Bild der Schule sommer

Am 10. August 2017 wurden unsere neuen Erstklässler eingeschult. Im Rahmen einer feierlichen Stunde begrüßte Astrid Schnackenberg die Kinder und ihre Familien im Namen des Kollegiums. "Allem Anfang wohnt ein Zauber inne", so der Leitgedanke ihrer Rede. Und unter diesem Motto nahmen alle die erste gemeinsame Veranstaltung im Schulfoyer auch wahr. Mit dem Schritt durch einen Bogen aus Buchsbaum betraten die Kinder symbolisch die erste Klasse und sind nun Mitglieder unserer Schulgemeinschaft. Von den Blumenkindern der Klasse drei und vier erhielten die Erstklässler eine Sonnenblume, mit der sie nun freudestrahlend sich auf die Schulbank im Foyer setzen konnten. Judith Preuß, die Erstklasslehrerin, erzählte sodann den ersten Teil eines Grimmschen Märchens. Und nicht nur die Erstklässler hörten gebannt das Märchen vom "Geist im Glas", sondern auch die Größeren lauschten und staunten. Das Ende aber des Märchens durften nur die Erstklässler in ihrer ersten Schulstunde im Klassenraum erfahren.

 waldorfschule einschulung 2017

Am 12. August 2017 wurden neben den Erstklässlern auch die Schulwechsler sowie die neuen Lehrerinnen und Lehrer begrüßt. Bei Kaffee, Kuchen und auch deftigen Speisen wurde geplaudert, gesungen und gelacht. Willkommen, Ihr alle, die Ihr zu unserer Schulgemeinschaft nun dazugestoßen seid. Auf ein frohes Miteinander!

 

 

IMG 0635Am Dienstag vor dem letzten Schultag war es wieder so weit: unsere Schulgemeinschaft feierte das Johannifest wiederum mit einem Völkerballturnier. Die Stimmung war von Anfang an gut und die Schüler hatten sich auf einen sportlichen Wettkampf gefreut.

Alle anwesenden Schüler waren gleichmäßig in sechs Gruppen aufgeteilt. Ihre Kapitäne sorgten für einen guten Gruppengeist, der sie womöglich zum Sieg führen würde. Und in der Tat kämpften alle Schüler fair und feuerten sich gegenseitig an. Nach fast dreistündigem Spielen freuten sich am heftigsten die roten Ratten, die mit einem wandernden Pokal als Sieger geehrt wurden. Als i-Tüpfelchen gab es noch ein Freundschaftsspiel zwischen den Lehrern und den Siegern, in dem die Gewinner auch ihre Lehrer abschießen durften. Zur guten Laune an dem Vormittag trugen auch frisches Stockbrot, selbstgemachter Holunderblütensaft und die Sonne bei. Nicht zu vergessen, die Sommerferien sind da! Juhu!

 Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie.

 

Die Finanzierung der Waldorfschulen in Niedersachsen ist in eine Schieflage geraten, die der im Grundgesetz verankerten Privatschulfreiheit widerspricht. Seit etlichen Jahren setzen sich die Waldorfschulen Niedersachsens für eine transparente und faire Finanzierung Freier Schulen ein. Bislang konnten keine wesentlichen Verbesserungen bewirkt werden. Mit der Kampagne „Beweg Dich! Für eine faire Schulfinanzierung“ wird nun der Versuch unternommen, dies nachhaltig zu ändern.

 

Nur noch kurze Zeit, dann wird die Liste geschlossen. Machen Sie mit bei der Online-Petition!

Die Landesregierung soll daran erinnert werden, wie wichtig eine vielfältige Schullandschaft ist, welchen Beitrag die Waldorfschulen dazu leisten und wie sich eine mangelhafte finanzielle Ausstattung negativ auswirken kann. Jede Unterschrift zählt. Deshalb: Wenn Sie die Freien Schulen in diesem Anliegen unterstützen wollen, freuen wir uns. Hintergründe und Ziele der Kampagne sind online nachlesbar: www.beweg-dich-niedersachsen.de!

Filzen 4Am Samstag, den 25. März 2017 findet in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr unser zweiter diesjähriger Filzkurs mit Heidi Winkler von Filz-Zen statt. Die Teilnahme kostet 15,00 € (in bar vor Ort). Materialkosten werden extra berechnet. Interessierte Erwachsene können sich bis zum 22. März 2017 im Schulsekretariat anmelden (04252-90969-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Eine Anmeldung ist Bedingung für die Teilnahme. Der Kurs kommt mit einer Mindestteilnehmerzahl von zehn Personen zustande.

Der Workshop findet in den Räumlichkeiten der Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen, Auf der Loge 18 A, statt.  Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Zu- und Absagen erfolgen per Mail.