Schulgebäude im Frühling

Im Februar fanden wieder unsere Aufnahmenachmittage statt. Diesmal an drei Mittwochen. Pünktlich um 15 Uhr versammelten sich alle Anwesenden vor der Schule in einem Kreis. Zunächst stellten sich die Eltern mit ihren Kindern sowie die anwesenden Lehrer_innen vor und dann marschierten die Kinder, die für die neue 1. Klasse angemeldet sind, in den Klassenraum, um dort in einer Schulschnupperstunde zu klatschen, zu lauschen, zu malen, zu zählen und zu hüpfen. Die Eltern unterhielten sich währenddessen draußen mit Frau Thiedig, die die Klassenlehrerin der neuen 1. Klasse wird. Nach ungefähr einer Stunde durften sich die sichtlich lebendigeren Kinder zunächst mit Keksen und Getränken stärken und gleich mit Frau Thiedig die Schafe und Hühner besichtigen und natürlich streicheln.

20190915 124709

Auch die letzten zurückhaltenden Kinder verloren ihre Scheu auf dem Spielplatz der Schule, wo sie beim Spielen und Rennen miteinander die ersten Freundschaften schlossen.

In der Zeit führten Lehrer_innen mit den Eltern Einzelgespräche, um sich gegenseitig ein bisschen besser kennen zu lernen. Gegen 17 Uhr wurde es wieder stiller auf dem Schulhof. Die letzten Familien verabschiedeten sich von uns. Wie schnell verläuft die Zeit, wenn man in netter Gesellschaft ist.

Text: Frau Kacicnik

Foto: Archiv