Schule winter

Tina Thiedig (re im Bild) bedankt sich im Namen der Schulgemeinschaft bei Waltraud Cassellius (li im Bild)
Tina Thiedig (re im Bild) bedankt sich im Namen der Schulgemeinschaft bei Waltraud Cassellius (li im Bild).

Wie schnell ein Jahr vergeht, merkt man spätestens, wenn wieder die einmal im Jahr stattfindende Mitgliederversammlung unserer Schule stattfindet. Am Montag, den 28. Januar 2019, war es so weit. Und diesmal fand eine ganz besondere Mitgliederversammlung statt: Im Jahr 2012 hatte Waltraud Cassellius, Geschäftsführerin unserer Patenschule in Ottersberg, ehrenamtlich die Geschäftsführung der FWS Bruchhausen-Vilsen  übernommen und führte seitdem die Geschäfte an unserer Schule.

Zum Ende des Schulhalbjahres beendete nun Frau Cassellius ihre Arbeit bei uns an der Schule. Sie steht aber noch immer mit Rat der nun hauptamtlich tätigen Geschäftsführerin, Angela Wunderlich-Göttsch, zur Seite. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung bedankten sich Vorstand und Lehrerschaft auch im Namen der Schüler*innen und ihrer Eltern sehr herzlich für den engagierten Einsatz von Frau Cassellius und verabschiedeten sie gebührend. Angela Wunderlich-Göttsch nutzte die Mitgliederversammlung, um sich der Schulgemeinschaft persönlich vorzustellen. Sie bekleidet seit Anfang November 2018 das Amt der Geschäftsführerin an unserer Schule.

Nach interessanten Berichten aus der Lehrerschaft und dem Vorstand über das zurückliegende Jahr stand die Neuwahl des Vorstandes für weitere zwei Jahre an. Als Lehrervorstände wurden Frau Astrid Schnackenberg und Magda Kacicnik gewählt. Die jetzigen Elternvorstände Thomas Becker, Gernot Gehrke sowie David Schmitter wurden ebenfalls neu gewählt.

In den vergangenen Jahren wurde bereits sehr viel an unserer Schule bewegt und auf einen guten Weg gebracht. Dafür kann man allen aktiv Beteiligten nicht genug danken, denn das alles kann nur geschehen, wenn sich alle aktiv in unsere Schulgemeinschaft einbringen. Auch für die Zukunft steht Vieles an: die Oberstufe wird aktiv weiterentwickelt und die Räumlichkeiten müssen mit dem Wachsen der Schule erweitert werden, um nur zwei größere Projekte zu erwähnen, die neben allen anderen Projekten für den ganz normalen Schulbetrieb anstehen.

Die gesamte Schulgemeinschaft wurde nochmals eingeladen, sich aktiv einzubringen, nur so kann der gute Weg auch fortgesetzt werden. Für den Vorstand werden weiterhin zusätzliche Mitglieder gesucht. Hier ist es auch möglich, sich projektbezogen einzubringen.

Als Elternteil möchte ich mich bei den Anwesenden für ihren engagierten Einsatz für unsere Schule bedanken und fände es begrüßenswert, wenn noch weitere Eltern ihre Wertschätzung durch z.B. Teilnahme an der Mitgliederversammlung ausdrücken.

Nicole Kettler